Sonntag, 29. September 2013

Ich liebe den Herbst und bei dem schönen Wetter und den milden Temperaturen bereitet es mir grosse Freude im Garten zu arbeiten.

Mein Nachbar hat seit längerer Zeit eine etwas eigenwillige Interpretation eines gepflegten Gartens. *hüstel* Aus diesem Grund habe ich gestern einen kleinen Weidenzaun gesetzt, um eine optische Trennung herzustellen.

Mir gefällt es gut, da der kleine Zaun nicht zu aufdringlich ist, den Garten nicht verkleinert und sich optisch gut einfügt :-)





Hier noch einige Gartenimpressionen.



















Heute werde ich die Blumenzwiebeln eingraben und in vier Wochen wird die Blutpflaume gekürzt und in Form geschnitten. :-)


Kommentare:

  1. Liebe Claudia,
    ach sieht das schön aus in deinem Garten!
    Der Weidezaun und die Deko davor gefallen mir sehr gut. So richtig gemütlich!
    Und deine Blütenfotos sind große klasse. Man kann alles so prima erkennen, die Biene z. B. mit ihren vom Blütenpollen verdickten Oberschenkeln... *schwärm*
    Ich übe fleißig, damit meine Fotos auch besser werden. Es macht mir auch so großen Spaß. Zufällig habe ich heute auch ein Bienchen auf der Blüte erwischt. Meine Fotos sind mit deinen natürlich nicht zu vergleichen, aber sie sind schon ein wenig besser als meine Aufnahmen vor ein paar Wochen *zwinker*.

    Liebe Grüße
    Uschi

    AntwortenLöschen
  2. Um deinen kleinen Garten bist du wirklich zu beneiden. Die Garten-Impressionen sind einfach herlich.
    Die Abschnitte deiner Blutpflaume kannst Du mir gerne schicken, hätte da so eine Idee...grins

    LG seven

    AntwortenLöschen