Montag, 14. April 2014

In der Malschule gibt es jedes Jahr ein Sommerfest. Das Sommerfest ist gleichzeitig auch Ausstellungseröffnung, für die jeder Teilnehmer der Malschule ein/mehrere Bild/er malt bzw. kreiert.

In der Vergangenheit gab es z.B. das Thema "Auge". 
Kreative Arbeiten sind immer erwünscht und deshalb habe ich mich für dieses Werk entschieden *schmunzel*


Styrodurplatte 60x80cm, Acryl-Mischtechnik, Spiegel, Styroporkugeln

Ich habe eine Hartschaumplatte grundiert und bemalt. Dann habe ich ein Loch reingeschnitten und einen Spiegel eingefügt.
Vor dem Spiegel befinden sich zwei Styroporkugeln.
Es war amüsant zu sehen, wie die Menschen reagieren, wenn sie das Bild betrachten und sich dabei selbst im Spiegel wahrnehmen. ;-)



Zwei Jahre später war das Thema "Schallplatten" 

Das ist ein Teil meiner Schallplatten:

Zweiteilig....






 Abstrakt...





Albern....





Insgesamt kamen 300 Schallplatten zusammen und eine war schöner, interessanter, individueller, kreativer als die andere.






So...und dann komme ich zum diesjährigen Thema:


Objektkunst

Dafür müssen wir diesen Casani Holzkörper, 30x30cm nutzen. 
Es sollen Objekte verarbeitet/geschaffen werden, gebastelt,geschliffen, gesteckt, gebohrt usw.






Meine Begeisterung hält sich noch in Grenzen, da ich mit dreidimensionalen Arbeiten keine Erfahrung und nie gerne gebastelt habe.

Ich habe den Holzkasten weiss gestrichen, das kann ja nicht schaden ;-)

Und jetzt werde ich mir graue Haare wachsen lassen und überlegen, in welcher Form ich meine Objektkunst umsetzen kann.

Ich habe ja noch 2 Monate Zeit...also viiiiel Zeit für graue Haare :-))



 

Kommentare:

  1. In der Tat,das Augenbild ist sehr interresant anzu schauen,und man kann es aus verschiedenen dimensionen betrachten,wie man es dreht und wendet,es erscheint immer anders,gefällt mir wirklich gut.
    auch deine Schallplatten finde ich sehr amüsant,sehr witzige Gestaltung,gefällt mir auch sehr gut,da sind ja wirklich enorm viele Exemplare entstanden,und alle so verschieden.
    Mit der weißen schale bin ich auch überfragt,aber wie ich dich kenne fällt dir bestimmt noch was tolles dazu ein.
    die malschule scheint ja richtig toll zu sein,ich habe mich hier auch angemeldet bei VKH,möchte einen kurs in watercolor machen.
    hab noch einen schönen creativen tag :-)

    GLG Jeannette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jeannette,

      ja, die Malschule ist schon ein besonderer Ort und unser Lehrer ein sehr kreativer und vielseitiger Künstler.

      Schön, dass Du Dich für den Kurs Watercolor angemeldet hast. In welche Richtung möchtest Du arbeiten? Gibt es ein Thema dazu?

      Liebe Grüße
      Claudia

      Löschen
  2. Hi Claudia, also ich finde ich Idee mit dem Kasten super, dir wird bestimmt was tolles einfallen ;-) In weiss gefällt mir der Kasten auf jeden Fall besser als in den Originalton in braun. Freue mich schon auf das Ergebnis :-) LG Verena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Schwesterherz,

      ja, ja...in weiss ist er zwar hübscher, aber immer noch leer *g*

      LG
      Claudia

      Löschen
  3. Das Augenbild ist beeindruckend und faszinierend - aber länger anschauen könnte ich es nicht. Es hat einen leichten Gruselfaktor. Die Schallplatten gefallen mir richtig gut.
    Der Holzkasten ist ja mal eine Herausforderung...mir kam gleich "irgendwas aus oder mit Glas" in den Kopf. Vielleicht Glasmurmeln ...grübel...? Und nur keine grauen Haare wachsen lassen. Ich bin sicher, Du schaffst das und neugierig auf das Ergebnis bin ich natürlich auch.

    Lieben Gruß, Gerda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gerda,

      ich habe gestern schon einige fertige Kästen anderer Teilnehmer gesehen.
      Es sind sehr schöne kreative Ideen dabei und das erhöht kaum den eigenen Druck ;-)

      Liebe Grüße
      Claudia

      Löschen
  4. sehr kreative Arbeiten!
    Na denne viel Spaß mit den grauen Haaren und dem Kasten....

    Dir wird sicher was Tolles einfallen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Susi,

      die Sache mit den grauen Haaren ist nicht so schwierig wie die Gestaltung des Kastens ;-))

      Liebe Grüße
      Claudia

      Löschen
  5. This was a very amusing blogpost, I smiled as I read it.
    What an original idea for the eyes with the mirror and I like your painted records, other unusual ideas.
    Good luck with your current challenge and at least you have made a start with your white box, I am looking forward to seeing what will be in your box.

    AntwortenLöschen
  6. Besonders gefallen mir deine Schallplatten-Flamingos und Meerkatzen - ok, diese Äffchen haben vermutlich andere Namen.... Einfach toll. Das Augenbild ist sehr kreativ, macht mich beim Anschauen aber eher kirre im Kopf. Die Reaktionen der Betrachter, die sich dann plötzlich selbst im Bild auf dem Spiegel sahen, stelle ich mir sehr interessant vor.
    Und zu deinem Projekt mit der Objekt-Kunst:
    Wenn du so ungern bastelst, dann könntest du es doch einfach bemalen, wie du deine Hintergründe malst und dann weitere Bilder - in kleiner - dazu malen und mit verschiedenen Abständen in das Bild integrieren. Also auf verschiedenen Ebenen aufkleben, vielleicht mit unterschiedlich dicken Abstandshaltern. (Die kann man ja selbst erstellen in der Dicke, die man braucht.) Dann wäre es "nur" malen, aber dennoch dreidimensional.
    Alles Liebe, Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Beate,

      ich habe schon einige Ideen, aber sobald ich mir weitere Gedanken mache, ist die Idee dann wieder nicht mehr soooo toll *schmunzel*
      Es wird sich alles finden....irgendwann....:-))

      Liebe Grüße
      Claudia

      Löschen