Mittwoch, 10. August 2016

Ich bin schon soooo oft am Viadukt in Dortmund-Hörde vorbeigefahren und dachte mir jedesmal "Das möchte ich mal zeichnen!"






Je nach Wetterlage und Sonnenschein wirkt es mal interessant, mal geheimnisvoll.

Am Montag habe ich die regenfreie Phase genutzt und bin mit dem Rad hingefahren.

Aber wie es in der heutigen Zeit so ist....man ist nie alleine.
Eine Libelle hat sich ausgiebig Zeit genommen, mein Skizzenbuch zu erkunden :-)













Etwas später kam der nächste Beobachter....ein Graureiher.







 Dieser musste dann auch in meiner Zeichnung zu sehen sein *lächel* 


Skizzenbuch Din A4, Doppelseite, Aquarell, Polychromos, Fineliner


 Detailaufnahmen:











Vielen Dank für Euren Besuch und Eure Kommentare :-)    

 

Kommentare:

  1. ... da hattest du aber nette Gesellschaft! Der Reiher ist ja wohl länger dort sitzen geblieben und hat dir brav Modell gestanden. LG Ulrike

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Claudia, da hattest du doppelt Glück. Solche Begegnungen mit einem Reiher und einer Libelle hat man selten zusammen. Und deine Zeichnung mit dem Viadukt ist toll geworden. Ich fahre öfter an dieser Stelle mit dem Rad vorbei und genieße jedes mal den Anblick. LG Verena

    AntwortenLöschen