Dienstag, 8. November 2016

Es wird nun langsam kühler und ungemütlicher, sodass ich nicht mehr lange draußen sitzen kann.
Deshalb habe ich wieder mit dem Porträtzeichnen begonnen.  

Zuhause zeichne ich nach einer Fotovorlage. Damit ich mich nicht in Einzelheiten verliere, begrenze ich meine Zeit auf 60 Minuten.









 
Skizzenpapier, Din A3, Bleistift




Zusätzlich nehme ich an einem Porträtkurs teil und zeichne dort nach einem Modell. 
Zu Beginn werden drei Skizzen á 5 Minuten gemacht, dann folgt eine Zeichnung in 45 Minuten, die zweite dann in 50 Minuten.


 



Ganz wichtig.....schraffieren....schraffieren...schraffieren...schön gleichmäßig, ohne Häkchen am Ende...jede Linie bekommt die gleiche Aufmerksamkeit wie die Letzte.

Für einen Menschen wie mich, der gerne flüchtig zeichnet, eine Geduldsprobe. ;-)











Vielen Dank für Euren Besuch  :-) 


  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen