Katzen

Eine weitere große Bereicherung meines Lebens sind meine Samtpfoten. 

Ein Teil meines Herzens gehört den erwachsenen/älteren Katzen. Sie haben einen ausgereiften Charakter und Persönlichkeit.

Alle meine Katzen haben schon viel erlebt, Gutes, wie Schlechtes, aber sie haben sich gut eingelebt und unserem Leben angepasst. Sie fühlen sich alle sehr wohl und geniessen ihr neues Leben.





Yogi lebt seit 2009 bei uns und ist ca. 15 Jahre.






Robbie lebt seit 2012 bei uns und ist ca. 13+ Jahre.










Bei der Auswahl der neuen Samtpfote achte ich darauf, daß sie charakterlich gut zu den vorhandenen Katzen passt. Sie müssen alle ein gutes Sozialverhalten haben.

Aber es konnte niemand ahnen, daß die Kater so gute Freunde werden und deshalb freue ich mich sehr darüber :-)































Kommentare:

  1. Ach, bei solchen Fotos geht mir das Herz auf. Kuschelnde Katzen ... das ist einfach was Wunderbares! Am liebsten möchte ich mich mittenrein legen und mich rundum beschnurren lassen.
    Liebe Grüße
    Renate + pelzigem Anhang

    AntwortenLöschen
  2. Wir können da auch nur wiedersprechen! Wir sind glücklich zu dritt!!!
    Katz, sind das hübsche Fellnasen!
    Schnurrer von Nelly, Mikey und Benny

    AntwortenLöschen
  3. Katzen machen einen Haushalt perfekt. Die Fotos sind total schön und ich könnte (auch meinen) stundenlang zusehen, wenn sie so beisammenkuscheln.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Claudia,
    ach, was für wunderschöne Bilder!
    Ein Teil deiner herrlichen Aufnahmen hat so etwas Vertrautes für mich. Bei uns ist der Anblick oft ähnlich: Rotes und weißes Fellchen auf rostfarbener Couch, auf dem baumwollumfassten hellen Sisalteppich und irgendwo habe ich bei dir den oberen Teil von einen Kratzbaum entdeckt, dessen Doppelgänger bei uns im Wohnzimmer steht. *lach*
    Liebe Grüße von
    Uschi, die begeistert deine Fotos immer wieder anschauen muss

    AntwortenLöschen
  5. Herrliche Katzenfotos! Ich habe auch einen Kater, Oskar, den wir aber leider überlegen abzugeben. Oskar mag unsere beiden Hunde nicht bzw. hat Angst vor ihnen und als frühere Freigängerkatze traut er sich noch nicht mal mehr an ihnen vorbei, um nach draußen zu kommen. Stattdessen hat er sich in unser "Büro" im ersten Stock verzogen, wo aber meist niemand ist. Das ist doch kein Leben für ne Katze, so in einem Zimmer. :-(
    Deshalb denken wir, er würde besser in einem hundefreien Haushalt leben, wo er sich wieder völlig frei zu bewegen traut.

    AntwortenLöschen
  6. Total süß deine Stubentiger, so eine wie die Erste in schwarzweiß hatte ich auch. Sie ist leider Anfang des Jahres gestorben, war auch schon fast 17 Jahre alt. Habe leider seit einiger Zeit Katzenhaar-Allergie und kann keine mehr im Haus halten, aber mein Mann mag leider auch keine Haustiere. Deine beiden Kater sehen ja zum Knuddeln aus.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Unglaublich diese Harmonie.
    Meine beiden Katzendamen (Geschwister und Mischung aus perserdame und Straßenkater) prügeln sich manchmal, das die Wände wackeln.
    Nie lange, aber ziemlich heftig...erst belecken sie sich, und dann geht die Post ab...:-)
    Sie sind so unterschiedlich, wie Tag und Nacht. Wie es Geschwister im Leben eben so sind.
    Danke für die schönen Bilder.

    Viele Grüße von Sophie

    AntwortenLöschen